Hausnamen

 

Hausnamen waren (und sind) im Hunsrück üblich. Lange bevor Staßennamen und Hausnummern eingeführt wurden, war es in ländlichen Regionen normal, dass jedes Gebäude mit einem "Hausnamen" versehen wurde, um eine eindeutige Zuordnung durchführen zu können. Dieser überdauerte die Generationen und so kommt es vor, dass heutzutage niemand mehr mit diesem Namen im betreffenden Gebäude wohnt.

 

Oftmals sind die Hausnamen eine Abwandlung des Nachnamens der ersten oder langjähriger Bewohner des Gebäudes (z.B. Busche für Busch) oder Hinweise auf den Beruf (z.B. Miellersch für einen Müller) eines ehemaligen Bewohners. Nicht immer jedoch lässt sich heute noch deuten, wie das Haus seinen Namen erhalten hat, da eventuell auch Spitznamen verwendet wurden, deren Herkunft die Generationen nicht überdauert haben.

 

Auch bei uns in Todenroth gibt es noch einige Häuser, bei denen die Hausnamen den heutigen Bewohnern nicht mehr zuzuordnen sind.

 

   
Nr.  Hausname
1 Lande
2 Strickersch
3 Mück
4 Fallersch
5 Rochels
6 Lorense
7 Busche
8 Derichnikels
9 Herrmanns
10 Großarts
11 Veltes
12 Schuhmachersch
13 Schneiresch

 

 

Anläßlich der 700-Jahrfeier wurden Schiefertafeln mit den Hausnamen angefertigt, welche heute an vielen Häusern in Todenroth zu finden sind.

 

OrtsgemeindeTodenroth

WetterOnline
Das Wetter für
Todenroth
mehr auf wetteronline.de
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ortsgemeinde Todenroth